Mo. - Do. 10 - 18 Uhr, Fr. 9 - 17 Uhr
info@weiterbildung-hamburg.de

Alle Angaben ohne Gewähr - ihre Vollständigkeit beruht auf den Auskünften der Bildungsträger.

Willkommen auf Hamburgs Kursportal WISY

Hier finden Sie Kurse, Seminare oder Studiengänge zu allen Themenfeldern der Weiterbildung und in allen ihren Arten - wie Vollzeit, Teilzeit und Fernunterricht. Den schnellen Vergleich ermöglicht die tabellarische Form der wichtigsten Kursmerkmale - sortierbar nach Ihren Prioritäten. Die Angebotsmerkmale sind ziemlich vollständig - Prozentangaben zeigen es. Das entlastet Firmen wie Privatkunden von unnötigen Eigenrecherchen.

Nicht finden Sie hier duale Berufsausbildung sowie Maßnahmen zum Übergang von der Schule in den Beruf.

Warum mit WISY suchen? Die WISY-Redaktion informiert im Interesse der Nachfrage, also ohne etwas verkaufen zu wollen - als einzige in Hamburg. Einzig ist auch das Kunden-Feedback. Damit können Sie diesen Service jederzeit beurteilen und helfen, die Qualität zu sichern. Fragen während der Suche beantwortet ggf. das rote "i". Falls nicht helfen Profis am Weiterbildungs-Telefon. WISY ist übrigens das Kürzel für Weiterbildungs-Informations-SYstem ... [ mehr ]

Datenbestand am Mittwoch, 17.01.2018 • 32599 Angebote • 1113 Anbieter • 14735 verschiedene Kurstitel
davon führen 3342 Kurse zu gesetzlichen Abschlüssen • 2921 Kurse zu Zertifikaten oder privatrechtlichen Abschlüssen


So funktioniert WISY    tour


In der Geführten Tour wird in
sechs kurzen bebilderten Schritten
die WISY-Suche erklärt ... [ mehr ]
tour

Erweitern | Zeige Anbieter Seite drucken Drucken Zur MobilversionZur Mobilversion
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Ausbilder-Eignungsverordnung

Bisher mussten alle Unternehmen, die Lehrlinge ausbilden wollten, ihre angehenden Ausbilder auf einen mehrwöchigen Kurs schicken und für die anschließende Kammerprüfung freistellen. Alternativ werden diese Kenntnisse im Rahmen der Meisterausbildung vermittelt.

Besonders kleine Betriebe hatten Probleme damit, die Ausbildung der Ausbilder zu gewährleisten. Diese Notwendigkeit entfällt. Die Bundesregierung hat bis 2008 die Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) außer Kraft gesetzt. Weiterhin müssen die Ausbilder bei den Kammern ihre persönliche und fachliche Eignung nachweisen.

Ab August 2009 müssen Ausbilder in Betrieben und Verwaltungen wieder berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse nachweisen.

"test.de" hat einen Leitfaden zur Ausbildung der Ausbilder entwickelt, der Interessierten helfen soll, den Markt zu durchschauen und individuell passende Präsenz- oder Fernlehrgänge zu finden.

core10/box-red.gif Genauere Hinweise

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Wikipedia