Mo. - Do. 10 - 18 Uhr, Fr. 9 - 17 Uhr
info@weiterbildung-hamburg.de

Alle Angaben ohne Gewähr - ihre Vollständigkeit beruht auf den Auskünften der Bildungsträger.

Willkommen auf Hamburgs Kursportal WISY

Hier finden Sie Kurse, Seminare oder Studiengänge zu allen Themenfeldern der Weiterbildung und in allen ihren Arten - wie Vollzeit, Teilzeit und Fernunterricht. Den schnellen Vergleich ermöglicht die tabellarische Form der wichtigsten Kursmerkmale - sortierbar nach Ihren Prioritäten. Die Angebotsmerkmale sind ziemlich vollständig - Prozentangaben zeigen es. Das entlastet Firmen wie Privatkunden von unnötigen Eigenrecherchen.

Nicht finden Sie hier duale Berufsausbildung sowie Maßnahmen zum Übergang von der Schule in den Beruf.

Warum mit WISY suchen? Die WISY-Redaktion informiert im Interesse der Nachfrage, also ohne etwas verkaufen zu wollen - als einzige in Hamburg. Einzig ist auch das Kunden-Feedback. Damit können Sie diesen Service jederzeit beurteilen und helfen, die Qualität zu sichern. Fragen während der Suche beantwortet ggf. das rote "i". Falls nicht helfen Profis am Weiterbildungs-Telefon. WISY ist übrigens das Kürzel für Weiterbildungs-Informations-SYstem ... [ mehr ]

Datenbestand am Mittwoch, 17.01.2018 • 32007 Angebote • 1111 Anbieter • 14600 verschiedene Kurstitel
davon führen 3342 Kurse zu gesetzlichen Abschlüssen • 2897 Kurse zu Zertifikaten oder privatrechtlichen Abschlüssen


So funktioniert WISY    tour


In der Geführten Tour wird in
sechs kurzen bebilderten Schritten
die WISY-Suche erklärt ... [ mehr ]
tour

Erweitern | Zeige Anbieter Seite drucken Drucken Zur MobilversionZur Mobilversion
Oder Suchvorschläge aus Dropdown-Liste anklicken i

« Zurück

Supervision

Die Wurzeln der Supervision liegen im sozialen Arbeitsfeld. Das Grundthema der Supervision ist die Reflexion der Arbeit mit den Klienten, die so genannte Fallsupervision gewesen. Supervision ist in Berufen nötig, in denen Beziehungsarbeit geleistet wird, und stellt heute meistens eher die Regel als die Ausnahme dar. Zunehmend gewinnt sie auch Platz in der empirischen Forschung.
Im Kontext von psychologischen Ausbildungen war Supervision schon immer als "Reflexionssetting" bekannt.

Seit ungefähr 1980 ist Supervision in Deutschland ein eigenständiges Berufsfeld. Supervision wird hier verstanden als allgemeine Bezeichnung für berufs- und rollenbezogene Beratung. Die Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv) ist der größte Berufsverband für Supervision in Deutschland.

Drei Ziele von Supervision sind durch die Deutsche Gesellschaft für Supervision e.V. (DGSv) definiert:

  • aktuelle Konfliktlagen am Arbeitsplatz, vor allem in Kommunikations- und Kooperationsbereich zwischen Mitarbeitern, ihren Klienten, Kunden und Vorgesetzten zu bearbeiten.
  • Organisationen und Unternehmen besser in die Lage zu versetzen, die ihnen gesetzten Aufgaben zu erledigen und ihre eigentlichen Zielsetzungen zu erfüllen.
  • Mitarbeiter sowie Führungskräfte im Sinne der Weiterbildung beruflich zu qualifizieren.

Es gibt verschiedene Supervisionsschulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten: psychoanalytisch, gruppendynamisch, gestaltorientiert, psychodramatisch orientiert, systemisch orientiert – um nur einige zu nennen. Es gibt auch Mischungen. Folgende Arten kommen in der Praxis zur Anwendung:

core10/box-red.gif Genauere Hinweise

core10/box-black.gif Allgemeinere Hinweise

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Wikipedia